Leichtes Fallgewichtsgerät kaufen zum Fabrik Preis - Fehler vermeiden
Terratest facebook Terratest youtube

  TÜV Logo Einzige 2016 c

Info-Hotline:
0 33 01 700 700

Leichtes Fallgewichtsgerät kaufen zum Fabrik Preis

Fehler vermeiden beim Kauf von Leichten Fallgewichtsgeräten

Wenn Sie ein Leichtes Fallgewichtsgerät für den dynamischen Lastplatten­druck­versuch kaufen möchten, ist es neben einem günstigen Preis vor allem wichtig, die Ausstattung der verschiedenen Gerätetypen zu vergleichen. Wir sagen Ihnen welche Ausstattungskriterien für Ihr neues Leichtes Fallgewicht besonders wichtig sind und welche Fehler Sie beim Kauf unbedingt vermeiden sollten.

1. TÜV-GS-ZERTIFIKAT

Das Leichte Fallgewichtsgerät sollte über ein TÜV-GS-Zeichen verfügen. Nur so ist gewährleistet, dass alle Qualitäts- und Sicherheitsstandards nachweisbar eingehalten werden. Nicht zuletzt wichtig bei eventuellen Unfällen: dann könnte nämlich die Berufsgenossenschaft prüfen, ob bei der Anschaffung des Gerätes auf geltende Sicherheitsstandards geachtet wurde.

2. INTERNES GPS-SYSTEM

Das Gerät sollte in jedem Fall über ein internes (kein externes) GPS-System verfügen, das gleichzeitig zur Messung die GPS-Koordinaten aufzeichnet. Immer mehr Auftraggeber erkennen Messungen nur dann an, wenn auch die GPS-Daten des Messpunktes vorliegen. Und wenn es mal hart auf hart kommt: Ein Nachweis ohne Ortsnachweis ist schliesslich kein rechtssicherer Nachweis vor Gericht!

3. INTEGRIERTER DRUCKER

Das Gerät sollte in jedem Fall mit einem integrierten Drucker ausgestattet sein. Viele Auftraggeber bestehen auf einen Protokollausdruck direkt auf der Baustelle. Der Drucker sollte unbedingt integriert sein, damit dieser über einen fest eingebauten zentralen Hochleistungsakku versorgt wird und keinen zusätzlichen Akku oder zusätzliche Batterien benötigt.

4. VOICE-NAVIGATION

Dieses Ausstattungsmerkmal ist besonders wichtig für Kaufinteressenten, die ihr erstes Gerät erwerben und bisher noch kein Leichtes Fallgewichtsgerät besitzen. Mit der Voice-Navigation folgen Sie den Sprachanweisungen. Führen Sie die Messungen exakt nach den gesprochenen Anweisungen durch. So können auch ungeübte Anwender sofort fach­gerecht Messungen mit dem Leichten Fallgewicht ausführen.

5. WETTERFESTE ELEKTRONIK

Die Messelektronik sollte in einer wetterfesten Elektronikbox mit großem schlagfesten Sichtfenster verbaut sein. Die Messelektronik kann so während der Messung geschlossen bleiben. Das Gerät wird nur über den Außentaster bedient und ist geschützt gegen Umwelteinflüsse und Staub.

6. IP-SCHUTZFAKTOR

Das Fallgewichtsgerät sollte über einen geprüften Schutzfaktor IP 53 gegen Spritzwasser und eindringenden Staub/Sand verfügen. Nur so ist gewährleistet, dass die Messelektronik unter widrigen Baustellenbedingungen dauerhaft geschützt bleibt.
ACHTUNG: Einfache Handgeräte verfügen nur über einen Schutzfaktor IP 20 und sind für den Außeneinsatz nur bedingt geeignet!

7. NUR EIN EINZIGER AKKU

Das Gerät sollte in jeden Fall nur über EINEN EINZIGEN, fest eingebauten Powerakku verfügen, der alle Komponenten zentral versorgt. Dieser gewährleistet eine hohe Batteriekapazität, kurze Ladezeiten und eine extrem lange Lebensdauer. Außerdem muss man nur einen einzigen Akku aufladen und nicht drei verschiedene Akkus. Einen in der Messelektronik, einen im Drucker und einen im GPS-Gerät.

8. USB-SPEICHERSTICK

Achten Sie darauf, dass das Gerät mit einem USB-Stick ausgestattet ist und nicht mit einer SD-Karte.USB-Sticks können in jeden PC direkt eingesteckt werden. Für SD-Karten benötigen Sie oft externe Kartenlesegeräte, die Probleme bei der Gerätekommunikation verursachen können.

9. BESCHICHTUNG

Leichte Fallgewichtsgeräte sind über viele Jahre Umwelteinflüssen auf der Baustelle ausgesetzt. Achten Sie daher auf eine hochwertige Chemisch-Nickel-Beschichtung. Chemisch-Nickel-Beschichtungen werden im Automobilbau für Benzinpumpen verwendet. Dies zeigt, wie hochwertig und dauerhaft eine Chemisch-Nickel-Beschichtung ist. Optimal für Langlebigkeit Ihres Leichten Fallgewichtsgerätes unter Baustellenbedingungen.

10. EINWEISUNG / SCHULUNG

Bei der Auslieferung des Leichten Fallgewichtsgerätes sollte man auf eine fundierte Einweisung durch einen Fachmann achten. Kaufen Sie das Leichte Fallgewichtsgerät niemals, ohne dass die Funktionsweise von einem Spezialisten detailliert erklärt wird!

11. PC-SOFTWARE

Die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Software sollte beim Kauf ein wichtiges Kriterium sein. Die PC-Software sollte im Gerätepreis inbegriffen sein und nicht zusätzlich Kosten verursachen. Achten Sie darauf!

12. PREIS / VERTRIEB

Kaufen Sie das Leichte Fallgewicht preiswert unbedingt direkt beim Hersteller. Dies gewährleistet, dass Sie eine qualifizierte Einweisung/Schulung durch einen Fachmann erhalten. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie keine teuren Vertreterprovisionen oder Wiederverkäuferaufschläge mit dem Gerätepreis bezahlen. Diese können sich in minderer Qualität und Verarbeitung niederschlagen.